GemKVO Fußnoten Änderungen
[ ][ O ][ Abk ][ U ]
Einleitungsformel   GemKVO
  1. Jetzt 222 KSVG

  2. Jetztige Fassung des KSVG vgl BS-Nr.2020-1

  3. Vgl VV`en vom 1.Dezember 1976 (GMBl.S.763)

zu 1   GemKVO
  1. In 1 Satz 1 wurde die Angabe " 97 KSVG" jeweils durch die Angabe " 99 KSVG" ersetzt, mit Wirkung vom 08.12.01, durch Art.4 Abs.14 Nr.1 des GNr.1484 (7.RBG) vom 07.11.01 (AmtsbL_01,2158)

zu 4   GemKVO
  1. 4 wurde neu gefasst, mit Wirkung vom 01.01.05, durch Art.1 Nr.1 der Änderungsverordnung vom 03.11.04 (Amtsbl_04,2310)

    Bisheriger Wortlaut:

    _4   GemKVO
    Handvorschüsse

    1Zur Leistung geringfügiger Barzahlungen, die regelmäßig anfallen, oder als Wechselgeld können einzelnen Dienststellen oder einzelnen Bediensteten Handvorschüsse gewährt werden.
    2Wenn kein anderer Zeitpunkt bestimmt wird, ist über die Handvorschüsse monatlich abzurechnen.
    3Der Bürgermeister hat die erforderlichen Maßnahmen für eine ordnungsmäßige Verwaltung der Handvorschüsse zu treffen.

zu 5   GemKVO
  1. In 5 Abs.3 Satz 1 wurden das Komma nach dem Wort "Einzugsermächtigung" durch das Wort "sowie" ersetzt und die Wörter "und Postschecks" gestrichen, mit Wirkung vom 08.12.01, durch Art.4 Abs.14 Nr.2 des GNr.1484 (7.RBG) vom 07.11.01 (AmtsbL_01,2158)

  2. In 5 Absatz 1 Nr.3 wurde das Wort "Buchungsmaschinen" durch die Worte "Datenverarbeitungseinrichtungen oder -system, Automaten für den Zahlungsverkehr" ersetzt, mit Wirkung vom 01.01.05, durch Art.1 Nr.2 a) der Änderungsverordnung vom 03.11.04 (Amtsbl_04,2310)

  3. In 5 Absatz 3 wurde neu gefasst, mit Wirkung vom 01.01.05, durch Art.1 Nr.2 b) der Änderungsverordnung vom 03.11.04 (Amtsbl_04,2310)

    Bisheriger Wortlaut:

    (3) 1Überweisungsaufträge, Abbuchungsaufträge und Einzugsermächtigungen sowie Schecks (1) sollen, soweit der Personalbestand der Gemeindekasse dies zuläßt, von zwei Bediensteten unterzeichnet werden.
    2Das Nähere regelt der Bürgermeister durch Dienstanweisung.

zu 5a   GemKVO
  1. 5a wurde neu eingefüt, mit Wirkung vom 01.01.05, durch Art.1 Nr.3 der Änderungsverordnung vom 03.11.04 (Amtsbl_04,2310)

zu 6   GemKVO
  1. In 6 Absatz 1 Satz 1 wurde nach dem Wort "schriftlichen" die Worte "oder bei automatisierten Verfahren auf elektronischem Wege übermittelten" eingefügt, mit Wirkung vom 01.01.05, durch Art.1 Nr.4 a) der Änderungsverordnung vom 03.11.04 (Amtsbl_04,2310)

  2. 6 Absatz 2 wurde neu gefasst, mit Wirkung vom 01.01.05, durch Art.1 Nr.4 b) der Änderungsverordnung vom 03.11.04 (Amtsbl_04,2310)

    Bisheriger Wortlaut:

zu 7   GemKVO
  1. 7 Absatz 1 wurde neu gefasst, mit Wirkung vom 01.01.05, durch Art.1 Nr.5 der Änderungsverordnung vom 03.11.04 (Amtsbl_04,2310)

    Bisheriger Wortlaut:

zu 11   GemKVO
  1. In 11 Absatz 1 Satz 2 wurden nach dem Wort "schriftlichen" die Worte "oder durch elektronische Signatur" eingefügt, mit Wirkung vom 01.01.05, durch Art.1 Nr.6 a) der Änderungsverordnung vom 03.11.04 (Amtsbl_04,2310)

  2. 11 Absatz 3 wurde neu gefasst, mit Wirkung vom 01.01.05, durch Art.1 Nr.6 b) der Änderungsverordnung vom 03.11.04 (Amtsbl_04,2310)

  3. Bisheriger Wortlaut:

zu 12   GemKVO
  1. 12 wurde gestrichen, mit Wirkung vom 01.01.05, durch Art.1 Nr.7 der Änderungsverordnung vom 03.11.04 (Amtsbl_04,2310)

    Bisheriger Wortlaut:

zu 13   GemKVO
  1. 13 Absatz 2 wurde neu gefasst, mit Wirkung vom 01.01.05, durch Art.1 Nr.8 der Änderungsverordnung vom 03.11.04 (Amtsbl_04,2310)

    Bisheriger Wortlaut:

zu 14   GemKVO
  1. In 14 wurden in der Überschrift und in Absatz 1 jeweils das Komma und das nachfolgende Wort "Postschecks" gestrichen, mit Wirkung vom 08.12.01, durch Art.4 Abs.14 Nr.4 des GNr.1484 (7.RBG) vom 07.11.01 (AmtsbL_01,2158)

  2. 14 wurde neu gefasst, mit Wirkung vom 01.01.05, durch Art.1 Nr.9 der Änderungsverordnung vom 03.11.04 (Amtsbl_04,2310)

    Bisheriger Wortlaut:

zu 15   GemKVO
  1. In 15 Abs.2 Satz 1 wurden die Wörter "oder Postschecks" gestrichenin der Überschrift und in Absatz 1 jeweils das Komma und das nachfolgende Wort "Postschecks" gestrichen, mit Wirkung vom 08.12.01, durch Art.4 Abs.14 Nr.5 a) des GNr.1484 (7.RBG) vom 07.11.01 (AmtsbL_01,2158)

  2. In 15 Abs.3 Satz 3 wurde die Angabe " 31" durech die Angabe " 33" ersetzt, mit Wirkung vom 08.12.01, durch Art.4 Abs.14 Nr.5 b) des GNr.1484 (7.RBG) vom 07.11.01 (AmtsbL_01,2158)

zu 18   GemKVO
  1. In 18 Absatz 2 wurden die Worte "und 12 Abs.2" gestrichen und nach dem Wort "anzugeben" die Worte "oder innerhalb des automatisierten Verfahrens zu dokumentieren" eingefügt, mit Wirkung vom 01.01.05, durch Art.1 Nr.10 der Änderungsverordnung vom 03.11.04 (Amtsbl_04,2310)

zu 20   GemKVO
  1. In 20 Abs.1 Satz 1 wurden das Komma nach dem Wort "Schecks" und das nachfolgende Wort "Postschecks" gestrichen, mit Wirkung vom 08.12.01, durch Art.4 Abs.14 Nr.6 des GNr.1484 (7.RBG) vom 07.11.01 (AmtsbL_01,2158)

zu 21   GemKVO
  1. In 21 Abs.3 wurden die Wörter "Gesetz über die Verrechnung und Anschaffung von Wertpapieren vom 4.Februar 1937 (Reichsgesetzbl.I S.171), zuletzt geändert durch Gesetz vom 02.März 1974 (Bundesgesetzbl.I S.469)" durch die #Wörter "Depotgesetz in der Fassung der Bekanntmachung vom 11.Janurar 1995 (BGBl_I_95,34) in seiner jeweils geltenden Fassung" ersetzt, mit Wirkung vom 08.12.01, durch Art.4 Abs.14 Nr.7 des GNr.1484 (7.RBG) vom 07.11.01 (AmtsbL_01,2158)

zu 24   GemKVO
  1. 24 wurde neu gefasst, mit Wirkung vom 01.01.05, durch Art.1 Nr.11 der Änderungsverordnung vom 03.11.04 (Amtsbl_04,2310)

    Bisheriger Wortlaut:

zu 26   GemKVO
  1. In 26 Absatz 1 Satz 2 Nr.3 wurden die Worte "einen Hinweis, der" durch die Worte "ein Identifikationsmerkmal, das" ersetzt, mit Wirkung vom 01.01.05, durch Art.1 Nr.12 a) aa) der Änderungsverordnung vom 03.11.04 (Amtsbl_04,2310)

  2. 26 Absatz 1 Satz 4 wurde gestrichen, mit Wirkung vom 01.01.05, durch Art.1 Nr.12 a) bb) der Änderungsverordnung vom 03.11.04 (Amtsbl_04,2310)

    Bisheriger Wortlaut:

  3. In 26 Absatz 2 Satz 2 wurden die Worte "bis 4" durch die Worte "und 3" ersetzt, mit Wirkung vom 01.01.05, durch Art.1 Nr.12 b) der Änderungsverordnung vom 03.11.04 (Amtsbl_04,2310)

zu 27   GemKVO
  1. In 27 Abs.1 Nr.1 wurden die Wörter "oder Postschecks" gestrichen, mit Wirkung vom 08.12.01, durch Art.4 Abs.14 Nr.7 des GNr.1484 (7.RBG) vom 07.11.01 (AmtsbL_01,2158)

  2. In 27 Abs.2 Nr.1 und 2 wurden die Wörter "oder Postschecks" jeweils gestrichen, mit Wirkung vom 08.12.01, durch Art.4 Abs.14 Nr.7 des GNr.1484 (7.RBG) vom 07.11.01 (AmtsbL_01,2158)

zu 28   GemKVO
  1. In 28 Abs.2 Satz 2 wurden die Wörter "der Minister des Innern" durch die Wörter "das Ministerium für Inneres, Familie, Frauen und Sport" ersetzt, mit Wirkung vom 04.02.06, durch Art.1 Abs.9 der Verordnung zur organisationsrechtlichen Anpassung und Bereinigung landesrechtlicher Verordnungen, vom 24.01.06 (Amtsbl_06,174)


zu 29   GemKVO
  1. In 29 Satz 1 wurden die Worte "oder 12 Abs.2" gestrichen, mit Wirkung vom 01.01.05, durch Art.1 Nr.13 der Änderungsverordnung vom 03.11.04 (Amtsbl_04,2310)

zu 30   GemKVO
  1. 30 Absatz 3 Satz 2 wurde gestrichen, mit Wirkung vom 01.01.05, durch Art.1 Nr.14 der Änderungsverordnung vom 03.11.04 (Amtsbl_04,2310)

    Bisheriger Wortlaut:

zu 31   GemKVO
  1. In 31 Absatz 3 Satz 1 wurden nach dem Wort "Abs.2" die Worte "und 3" eingefügt, mit Wirkung vom 01.01.05, durch Art.1 Nr.15 der Änderungsverordnung vom 03.11.04 (Amtsbl_04,2310)

zu 32   GemKVO
  1. 32 Absatz 1 wurde neu gefasst, mit Wirkung vom 01.01.05, durch Art.1 Nr.16 der Änderungsverordnung vom 03.11.04 (Amtsbl_04,2310)

    Bisheriger Wortlaut:

    (1) 1Die Gemeindekasse hat

    1. an jedem Tag, an dem Zahlungen bewirkt worden sind, am Schluß der Kassenstunden den Kassenistbestand,

    2. für jeden Buchungstag ( 27) unmittelbar nach Abschluß der Zeitbuchung den Kassensollbestand

    zu ermitteln und jeweils sofort in das Tagesabschlußbuch zu übernehmen.
    2Die Eintragungen sind von den an den Ermittlungen beteiligten Bediensteten und vom Kassenverwalter zu unterschreiben.

zu 35   GemKVO
  1. 35 Absatz 1 Satz 3 wurde neu angefügt, mit Wirkung vom 01.01.05, durch Art.1 Nr.17 a) der Änderungsverordnung vom 03.11.04 (Amtsbl_04,2310)

  2. 35 Absatz 2 wurde neu gefasst, mit Wirkung vom 01.01.05, durch Art.1 Nr.17 b) der Änderungsverordnung vom 03.11.04 (Amtsbl_04,2310)

    Bisheriger Wortlaut:

    (2) Die Kassenanordnungen und die Auszahlungsnachweise sind nach der sachlichen Buchung zu ordnen.

zu 36   GemKVO
  1. 36 Überschrift wurde neu gefasst, mit Wirkung vom 01.01.05, durch Art.1 Nr.18 a) der Änderungsverordnung vom 03.11.04 (Amtsbl_04,2310)

  2. In 36 Absatz 1 Satz 1 wurden nach dem Wort "sicher" die Worte "und geordnet" eingefügt, mit Wirkung vom 01.01.05, durch Art.1 Nr.18 b) der Änderungsverordnung vom 03.11.04 (Amtsbl_04,2310)

  3. In 36 Absatz 2 Satz 1 wurde das Wort "Speicherautomat" durch die Worte "automatisierten Verfahren" ersetzt, mit Wirkung vom 01.01.05, durch Art.1 Nr.18 c) der Änderungsverordnung vom 03.11.04 (Amtsbl_04,2310)

  4. 36 Absatz 3 wurde neu gefasst, mit Wirkung vom 01.01.05, durch Art.1 Nr.18 d) der Änderungsverordnung vom 03.11.04 (Amtsbl_04,2310)

    Bisheriger Wortlaut:

  5. 36 Absatz 4 wurde neu angefügt, mit Wirkung vom 01.01.05, durch Art.1 Nr.18 e) der Änderungsverordnung vom 03.11.04 (Amtsbl_04,2310)

zu 37   GemKVO
  1. In 37 Abs.1 wurde die Angabe " 98 KSVG" durch die Angabe " 100 KSVG" ersetzt, mit Wirkung vom 08.12.01, durch Art.4 Abs.14 Nr.9 des GNr.1484 (7.RBG) vom 07.11.01 (AmtsbL_01,2158)

zu 38   GemKVO
  1. In 38 Satz 1 wurde die Angabe " 98 KSVG" durch die Angabe " 100 KSVG" ersetzt, mit Wirkung vom 08.12.01, durch Art.4 Abs.14 Nr.10 des GNr.1484 (7.RBG) vom 07.11.01 (AmtsbL_01,2158)

zu 39   GemKVO
  1. 39 Absatz 1 wurde neu gefasst, mit Wirkung vom 01.01.05, durch Art.1 Nr.19 a) der Änderungsverordnung vom 03.11.04 (Amtsbl_04,2310)

    Bisheriger Wortlaut:

  2. In 39 Absatz 3 wurde das Wort "jährlich" durch die Worte "in jedem zweiten Jahr" ersetzt, mit Wirkung vom 01.01.05, durch Art.1 Nr.19 b) der Änderungsverordnung vom 03.11.04 (Amtsbl_04,2310)

zu 40   GemKVO
  1. In 40 Absatz 1 wurden die Worte "die Kassenbestandsaufnahme und" gestrichen, mit Wirkung vom 01.01.05, durch Art.1 Nr.20 der Änderungsverordnung vom 03.11.04 (Amtsbl_04,2310)

zu 41   GemKVO
  1. In 41 Absatz 2 wurden die Worte "oder Kassenbestandsaufnahme" gestrichen, mit Wirkung vom 01.01.05, durch Art.1 Nr.21 der Änderungsverordnung vom 03.11.04 (Amtsbl_04,2310)

zu 46   GemKVO
  1. In 46 Nr.3 wurde jeweils der Wortbestandteil "Bundes" in den Wörtern "Bundesmünzen" und "Bundesbanknoten" gestrichen, mit Wirkung vom 08.12.01, durch Art.4 Abs.14 Nr.11 a) des GNr.1484 (7.RBG) vom 07.11.01 (AmtsbL_01,2158)

  2. In 46 Nr.6 wurden das Komma und das nachfolgende Wort "Postschecks" gestrichen, mit Wirkung vom 08.12.01, durch Art.4 Abs.14 Nr.11 b) des GNr.1484 (7.RBG) vom 07.11.01 (AmtsbL_01,2158)

  3. In 46 Nr.7 wurden jeweils die Wörter "oder Postschecks" bzw "und Postschecks" gestrichen, mit Wirkung vom 08.12.01, durch Art.4 Abs.14 Nr.11 c) des GNr.1484 (7.RBG) vom 07.11.01 (AmtsbL_01,2158)

  4. 46 wurde neu gefasst, mit Wirkung vom 01.01.05, durch Art.1 Nr.22 der Änderungsverordnung vom 03.11.04 (Amtsbl_04,2310)

    Bisheriger Wortlaut:

zur Anlage zur   GemKVO
  1. In Nummer 1 der Anlage wurden jeweils die Wörter "und/oder Postscheck(s)" gestrichen, mit Wirkung vom 08.12.01, durch Art.4 Abs.14 Nr.12 des GNr.1484 (7.RBG) vom 07.11.01 (AmtsbL_01,2158)


  Fußnoten [ ]  

Saar-Daten-Bank (SaDaBa)   -   Frisierte Gesetzestexte   -   © H-G Schmolke 1998-2006
K-Adenauer-Allee 13, 66740 Saarlouis, Tel: 06831-988099, Fax: 06831-988066, Email: hgs@sadaba.de
Der schnelle Weg durch's Paragraphendickicht!
www.sadaba.de