RsprS zu 18 BDSG
[ ‹ ]

  1. Gemäß 43 S.1 StUG ist das Stasi-Unterlagen-Gesetz lex specialis gegenüber allen anderen Gesetzen, die die Übermittlung, Sperrung oder Löschung personenbezogener Daten regeln. Lediglich die BDSG-Bestimmungen über Datenschutzkontrolle (BDSG 18, 24-26) bleiben anwendbar. (vgl OVG Berli, B, 27.05.92, - 8_S_71/92 - Stasi-Akten - NJW-CoR_94,105 (L) = NVwZ_93,202 = DNr.92.004

    Gemäß 41 Abs.1 S.3 StUG besteht eine ausnahmsweise Anwendbarkeit der BDSG-Vorschriften nur für Dateien mit Informationen, die zum Auffinden von Unterlagen und der dazu notwendigen Indentifizierung von Personen erforderlich sind. (vgl OVG Berli, B, 27.05.92, - 8_S_71/92 - Stasi-Akten - NJW-CoR_94,105 (L) = NVwZ_93,202 = DNr.92.004

    Der Betroffene muß sich für den Fall nachteiliger rechtlicher Konsequenzen der Regelung auf die Möglichkeit nachträglicher gerichtlicher Kontrolle der Richtigkeit der übermittelten Daten verweisen lassen. (vgl OVG Berli, B, 27.05.92, - 8_S_71/92 - Stasi-Akten - NJW-CoR_94,105 (L) = NVwZ_93,202 = DNr.92.004



[ « ] RsprS zu 18 BDSG [  ›  ][ » ]

Saar-Daten-Bank (SaDaBa)   -   Frisierte Gesetzestexte   -   © H-G Schmolke 1998-2005
K-Adenauer-Allee 13, 66740 Saarlouis, Tel: 06831-988099, Fax: 06831-988066, Email: hgs@sadaba.de
Der schnelle Weg durch's Paragraphendickicht!
www.sadaba.de